Nachrichten Mai 2013

Während das Auslagern der Boote über den Slip auch in dieser Saison problemlos verlief, brauchten wir für das Kranen zwei Anläufe. Wegen eines technischen Defekts konnte die Kran-Firma am 20.April nur einen kleineren Kranwagen schicken. Zu klein für die größten Boote in unserer Halle, die so noch ein paar Tage länger unter Dach an Land bleiben mussten. Mit einem erneuten Kraneinsatz einige Tage später konnten dann aber alle Boote ins Wasser, sodass die Schuppenfläche damit grundsätzlich frei war für das Aufräumen am 28.Mai ab 18.00 Uhr durch alle Aktiven.

Aber den Anlagewarten liegt nur für ein Boot die Information des Eigners vor, dass es im Schuppen bleibt. Es gibt aber zahlreichen Boote, die teils gar nicht mehr schwimmfähig in der Halle liegen und teils auch über Jahre nicht mehr ausgelagert wurden. Hier bitten wir die Eigner dringend um Absprachen mit den Anlagewarten. Nach der Schuppenordnung müssen ja alle, die Ihre Schiffe nicht ins Wasser bringen wollen, eine Genehmigung von den Anlagewarten  einholen!

Nach einem langen Winter haben sich vieler unserer Aktiven mit ihren Booten auf ihre Sommerliegeplätze an der Weser, Lesum, der Nord- oder Ostsee verteilt. Wir wünschen allen draußen bei viel Spaß und Erholung bei ihren Touren auf dem Wasser.

Tief betroffen macht uns, dass unser lieber Vereinskamerad Walter Kienzle von uns gegangen ist. Walter war viele Jahre Schriftführer unseres Vereins. Wir haben ihm viel zu verdanken und werden ihn als lieben Vereinskameraden und leidenschaftlichen Segel-Sportler in Erinnerung halten. Seiner Familie gilt unser Beileid.

Gleichzeitig dürfen wir uns über ein neues Leben freuen: Unser Vereinskamerad Lothar und seine Ina sind Eltern geworden. Herzliche willkommen kleiner Pepe!

Nächste Vorstandssitzung 14. August um 18:30 im Bootshaus